„Das Herz gleicht einem Garten.

Es kann Mitgefühl oder Angst,

Groll oder Liebe wachsen lassen.

Was für Keimlinge willst du darin anpflanzen?“ (Shunryu Suzuki Roshi)

Philosophie - Der Weg der Achtsamkeit

Wir leben in einer Welt, in der wir ständig Getriebene sind. Wir haben kaum eine Chance in diesem wilden Getriebe… Doch es gibt einen Weg. Wir können die Welt nicht verändern, aber sehr wohl unsere Einstellung dazu.

 

Mit enormen Auswirkungen für uns und andere!

 

Ein wirksamer Weg sind Meditation und Achtsamkeit. Beides hat seine Wurzeln in der buddhistischen Philosophie. Vor über 2500 Jahren entdeckte Siddhartha Gautama, ursprünglich ein Prinz aus königlichem Hause, diesen Weg. Er nannte ihn auch den „Mittleren Weg“, weil er die Extreme meidet.

 

Seit den 1990er Jahren erfreut sich dieser Weg auch im Westen immer größer werdender Beliebtheit. Nicht zuletzt, weil es durch Jon Kabat-Zinn in ein weltliches und an den Westen angepasstes Konzept transferiert wurde. Kabat-Zinn ist der Begründer des MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction), einem auf Achtsamkeit basierenden Programm, welches erwiesenermaßen, gegen Stress und seine negativen Folgen wirksam ist.

Natur und Achtsamkeit verfolgt einen erweiterten Ansatz. Neben Achtsamkeit und Meditation, wobei ich mich hier auf die Theravada-Tradition berufe und hauptsächlich Vipassana-Meditation

(die Meditation, die auf Buddha selbst zurückgeht) praktiziere und anwende, umfasst mein Methodenspektrum auch noch re-naturpädagogische und naturtherapeutische Ansätze.

 

Kurz: Der Weg der Achtsamkeit wird hier mit den heilsamen Wirkungen der Natur verknüpft.

 

Diese Methoden haben sich für mich selbst als überaus wirksam erwiesen, weshalb ich sie gerne an andere weitergeben möchte. Wie bereits Buddha lehrte, hängt alles mit allem zusammen. Heute nehmen wir uns häufig nur noch als Einzelwesen oder getrennte Systeme wahr. Und schlimmer noch: Selbst als Einzelwesen erleben wir uns häufig nur noch fragmentiert. Mit Natur & Achtsamkeit möchte ich dazu beitragen, dass es Ihnen ermöglicht wird, die Einzelteile mehr und mehr (wieder) zu einem Ganzen, zusammenzufügen und dass Sie es segensreich in das „Große Ganze“ einbringen können.

Jeder darf sich bei Natur & Achtsamkeit angenommen und gesehen fühlen. Ich verstehe mich nicht als Spezialistin, die alles weiß, sondern als „Geburtshelferin“ für Ihren ureigenen Weg. Was Sie brauchen, ist alles bereits in Ihnen.

 

Solchermaßen gestärkt, können Sie dem Stress, Depressionen, Krisen oder dem Leben an sich freier und bewusster begegnen. Durch mehr Achtsamkeit verändert sich Ihr Bewusstsein und Ihre Haltung zum Leben, so dass sie ein glücklicheres Leben führen können.

 

Die Angebote von Natur & Achtsamkeit können präventiv wirksam sein, aber auch bei bestehenden Problemstellungen unterstützen, z.B. zu Ihren ärztliche Therapien und Maßnahmen.

Infofolder als Download von Natur und Achtsamkeit

...ein kleiner Achtsamkeitsimpuls für Sie!

"Die meisten irdischen Leiden

bereiten die Menschen sich selbst." (Buddha)

Aktuelles

Der Bayerische Rundfunk hat es im Frankenwald bei Teuschnitz ausprobiert: Waldbaden!

Ein Fernsehteam war Anfang November zu Gast bei Holger Schramm, der seit einigen Jahren in seiner Praxis "Seelenklang" in Eila bei Pressig rund um den Schwerpunkt "heilsame Klangkunst" neben Meditationen,  Klangmassagen uvm. auch meditative Wanderungen anbietet und hat bei ihm interessante Einblicke ins Thema „Shinrin Yoku – Waldbaden“ erhalten.

http://www.holgerschramm.de/waldbaden-im-frankenwald-bericht-im-bayerischen-fernsehen/

https://www.br.de/mediathek/video/waldbaden-abtauchen-in-die-natur-av:59fc509d2dfef900187e0000?t=9s


Newsletter abonnieren!

Tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und ich halte Sie

über aktuelle Termine und Veranstaltungen zum Thema Stressmanagement von Natur & Achtsamkeit

auf dem Laufenden.

Christina M. Uhlmann mit Klangschale im Wald